//
Archiv

LZ

LZ hat geschrieben 44 Beiträge für Chinesische Medizin

Ampelopsis, Rd. – BAI LIAN – Scheinrebe

Ampelopsis, Rd. – BAI LIAN – Scheinrebe Dosis: 20-80g g/Tag Die Scheinrebe löst Feuchtigkeitsstau im Gewebe auf und vertreibt eingedrungene äußere Feuchte Kälte. Es handelt sich um ein Bindegewebsmittel, welches schlaffes Gewebe stärkt und Fibrosen erweicht und auflöst. Entzündungen Suppression of Inflammatory Responses by Dihydromyricetin, a Flavonoid from Ampelopsis grossedentata, via Inhibiting the Activation of … Weiterlesen

Phragmites, Rhz. – LU GEN

Schilfrohrwurzel Dosis: 15-30 g/Tag Dies sehr kalte Mittel wird benutzt zur Behandlung von hohem Fieber bei bakteriellen Infekten. Die hierbei entstehenden Toxine werden neutralisiert und die durch diese herbeigeführte Verletzung von Yin und Xue gemildert. Insbesondere bei Bronchitis mit gelbem Schleim und Blasenentzündung mit Blut im Urin hilft Phragmites. Neurodermitis Inhibitory effects of polysaccharide-rich extract … Weiterlesen

Eclipta, Hb. – HAN LIAN CAO

Eclipta, Hb. – HAN LIAN CAO Dosis: 9-15g/Tag Eclipta baut die bei der zellulären Verbrennung entstehenden Stoffe ab, deren Einlagerung zu degenerativen Krankheiten führt wie metabolischem Syndrom, Demenz oder Arteriosklerose. Es wirkt so Blutdruck senkend, antidiabetisch, senkt das Cholesterin. Weiterhin wirkt es Krebs entgegen, antientzündlich und mindert Schmerzen. Besondere Wirkungen sind die Anregung des Haarwuchses … Weiterlesen

Curcuma, Rhz. – JIANG HUANG

Curcuma, Rhz. – JIANG HUANG Dosis: 3-9 g/Tag Curcuma ist ein bedeutendes Mittel zur Bekämpfung von Schleim. In Gebieten, in denen ein hoher Konsum von Curcuma traditionell ist, sind Schleimkrankheiten wie Alzheimer, Arteriosklerose oder Rheuma unbekannt. Als Blutstaumittel wirkt Curcuma gut bei Dysmenorrhoe und allgemein Schmerzen. Es regt die Verdauungsdrüsen an und fördert so insbesondere … Weiterlesen

Cordyceps militaris – Raupenpilz

Cordyceps militaris – Raupenpilz Dosis: 3-15g/Tag Bei Cordyceps handelt es sich um eines der berühmtesten Heilmittel der chinesischen Medizin. Er ist ein Jungbrunnen, der umfassend Schwäche und Alterserscheinungen mindert, er baut das Qi der Funktionskreise von Niere und Milz auf und beseitigt Stauungen und Ablagerungen, die sich hieraus ergeben. Cordyceps regt die Tätigkeit der Mitochondrien … Weiterlesen

Rehmannia Sechs Combi – LIU WEI DI HUANG TANG

Rehmannia Sechs Combi – LIU WEI DI HUANG TANG Dosis: entsprechend den Einzelmitteln Diese Rezeptur wirkt in erster Linie auf den zellulären Stoffwechsel, indem die Fähigkeit gestärkt wird, sich mit inneren und äußeren Einflüssen regulativ auseinanderzusetzen. Im Alter und nach lang dauernden Beanspruchungen nimmt diese Fähigkeit ab und es kommt zu Ablagerungen wie z.B. Oxydantien … Weiterlesen

Trigonella foenum-graecum, Semen – HU LU BA

Trigonella foenum-graecum, Semen – HU LU BA Dosis: 8-16g/Tag Das Wesen der Wirkung von Bockshornsamen ist Mehrung, Anregung des Qis. Dem entspricht auf der physiologischen Ebene eine Anregung der Bildung des Wachstumshormons und auf der Ebene des Erlebens eine vermehrte Ausdauer, des Antriebs und eine Anregung der Libido. Trigonella bewirkt eine allgemeine Verjüngung und „Entschleimung“ … Weiterlesen

Tribulus terrestris, Fr. – BAI JI LI

Tribulus terrestris, Fr. – BAI JI LI Dosis: 10-50g/Tag Das Wirkprofil von Tribulus ähnelt demjenigen vieler wie man in der westlichen Phytotherapie sagen würde „blutreinigender“ Kräuter. Traditionell chinesisch ist die „entschleimende“ Wirkung gemeint. Diese Mittel stimulieren die Zellen dazu, vermehrt toxische Stoffwechselendprodukte abzubauen und helfen so, durch diese hervorgerufene Schäden zu heilen. So wirkt Lindera … Weiterlesen

Rehmannia glutinosa praep. – SHU DI HUANG

Rehmannia glutinosa praep. – SHU DI HUANG Dosis: 50-150g/Tag Die wesentliche Wirkung von Rehmannia besteht darin, die Fähigkeit der Zellen zu stärken, sich vor von aussen kommenden Einflüssen zu schützen und die von solchen hervorgerufenen Schädigungen zu heilen. Diese treten zuerst bei den besonders empfindlichen (Nerven) und schnell sich teilenden Zellen (Haut, Knochenmark ) auf. … Weiterlesen

Poria – FU LING

Poria – FU LING Dosis: 25g/Tag Poria aktiviert auf Zellebene den Stoffwechsel und trägt zum Abbau von Ablagerungen und zur Reparatur von Schäden bei. Dies wirkt sich besonders bei chronischen Krankheiten aus, die durch falsche Ernährung und mangelnde Bewegung hervorgerungen werden, die heute diejenigen sind, die in erster Linie einen vorzeitigen Tod herbeiführen. Diabetes Typ2 … Weiterlesen

Moutan, Cortex – MU DAN PI

Moutan, Cortex – MU DAN PI Dosis: 25g/Tag Im Vordergrund der Wirkung von Cortex Moutan steht seine antientzündliche Wirkung. Diese ist allerdings nur Teilaspekt der Wirkung auf den Zellstoffwechsel allgemein. Hier erhöht CM die Fähigkeit der Zelle, mit oxydativen Stoffwechselendprodukten umzugehen, mindert deren Einlagerung (in der TCM Schleim genannt) und so den Prozess degenerativer Veränderungen, … Weiterlesen

Morus, Fol. – SANG YE

Morus, Fol. – SANG YE Dosis: 50g/Tag Maulbeerbaumblätter wirken in erster Linie beim metabolischen Syndrom (Diabetes Typ2, Hypertonie, Adipositas, Hypercholesterinämie) und Arteriosklerose. Sie erhöhen die Fähigkeit der Zellen mit widrigen Umständen regulatorisch umzugehen indem die Bildung und Ablagerung von toxischen Stoffwechselprodukten gemindert wird, die ihrerseits zu Entzündungen und Minderfunktionen führen. Dies gilt in erster Linie … Weiterlesen

Morus, Ctx. rad. – SANG BAI PI

Morus, Ctx. rad. – SANG BAI PI Dosis: 15-30g/Tag Cortex Mori radicis wirkt wie Folium Mori in erster Linie beim metabolischen Syndrom (Diabetes Typ2, Hypertonie, Adipositas, Hypercholesterinämie). Es erhöhen die Fähigkeit der Zellen mit widrigen Umständen regulatorisch umzugehen indem die Bildung und Ablagerung von toxischen Stoffwechselprodukten gemindert wird, die ihrerseits zu Entzündungen und Minderfunktionen führen. … Weiterlesen

Lindera, Rd. – WU YAO

Lindera, Rd. – WU YAO Dosis: 15g/Tag Das Wirkprofil von Lindera ähnelt demjenigen vieler wie man in der westlichen Phytotherapie sagen würde „blutreinigender“ Kräuter. Traditionell chinesisch ist die „entschleimende“ Wirkung gemeint. Diese Mittel stimulieren die Zellen dazu, vermehrt toxische Stoffwechselendprodukte abzubauen und helfen so, durch diese hervorgerufene Schäden zu heilen. So wirkt Lindera gut beim … Weiterlesen

Dioscorea, Rd. – SHAN YAO

Dioscorea, Rd. – SHAN YAO Dosis: 25g/Tag Das Wesen der Wirkung von Dioscorea ist die Verbesserung der Zellfunktionen. Dies wirkt sich besonders bei den Nervenzellen und der zentralnervösen Regulation aus. Dioscorea heilt Krankheiten des Nahrungsstoffwechsels, indem es zum einen die Leber anregt und zum zweiten die Mitochondrien in den Zellen stimuliert. So wird die Bildung … Weiterlesen

Cimicifuga racemosa, Rhz. – SHENG MA

Cimicifuga racemosa, Rhz. – SHENG MA Dosis: 2-8g/Tag Cimicifuga wirkt in erster Linie stimulierend auf die Sexualhormonproduktion – ohne selbst Hormone zu enthalten. Es wirkt gegen die Symptome des Östrogenmangels im Klimakterium, bei PMS, Angstzuständen, Depressionen, Streßempfindlichkeit, Libidomangel, Osteoporose, Harninkontinenz, Innerer Unruhe, trockener Haut und Schleimhäuten, vegetative Instabilität, schmerzhafte Verspannungen, Verdauungsschwäche, Arthrosen, Haarausfall, Arteriosklerose, Bluthochdruck, … Weiterlesen

Cuscuta, Semen – TU SI ZI

Cuscuta, Semen – TU SI ZI Dosis: 10-30g/Tag Cuscuta bewirkt auf Zellebene eine Verminderung der Produktion und Ablagerung von oxidativen Stoffwechselprodukten. Dies wirkt sich allgemein auf den Alterungsprozeß aus und im Besonderen bei Schwerhörigkeit, Immunschwäche, Hyperpigmentierungen, grauen Haaren, grauem Star und Krebs. Es hat zudem hormonähnliche Wirkungen bei Spermienmangel, Unfruchtbarkeit, vorzeitigem Samenerguß, androgenem Haarausfall, Osteoporose, … Weiterlesen

Cornus Fr. – SHAN ZHU YU

Cornus Fr. – SHAN ZHU YU Dosis: 25g/Tag Um ihre Früchte möglichst lange vor Zerfall und mikrobiellem Befall zu schützen reichern viele Pflanzen in ihnen große Mengen von Stoffen an, welche  die Reparatursysteme der Zellen anregen.  durch Verbesserung der zellulären Verbrennung das Entstehen und die Ablagerung von toxischen Abfallprodukten (z.B. Oxidantien) verringern  die immunologische Abwehr … Weiterlesen

Coptis, Rhz. – HUANG LIAN

Coptis, Rhz. – HUANG LIAN Dosis: 10g/Tag Pulver Das Wesen der Wirkung von Coptis ist die Verbesserung der Zellfunktionen. Dies wirkt sich besonders beim Leberstoffwechsel aus. Coptis heilt Zivilisationskrankheiten, indem es zum einen die Leber anregt und zum zweiten die Mitochondrien in den Zellen stimuliert. So wird die Bildung und Ablagerung von toxischen Metaboliten vermindert. … Weiterlesen

Arctium lappa, Fr. – NIU BANG ZI

Arctium lappa, Fr. – NIU BANG ZI Dosis: 30-50g/Tag Klettensamen wirken epigenetisch auf den Stoffwechsel der Zelle im Sinne einer Minderung von toxischen Stoffwechselprodukten, deren Abtransport und der Aktivierung der Energieproduktion. – Die Energieproduktion wird von Kohlehydratverbrennung auf Fettverbrennung umgestellt. Dadurch mindert sich die Menge erzeugter Oxydantien und es verbessert sich die Energieausbeute. – Die … Weiterlesen